Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Es gelten jeweils die AGB, in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung.

Durch die Nutzung von reconva.de bzw. die Buchung einer Genesungsberatung erklärt sich der Kunde mit den AGB einverstanden.

§1- Beratungsleistung

1.1 Die Genesungsberatung auf reconva.de wird von zertifizierten Pflegefachkräften mit praktischer Berufserfahrung erbracht. Die Genesungsberatung umfasst je nach Auftrag eine

– Genesungsplanung: Hinweise und Ratschläge zur Vorbereitung auf die Zeit nach einem operativen Eingriff

– Genesungsberatung: begleitende Genesungsberatung für die Zeit der Rekonvaleszenz nach dem operativen Eingriff

1.2 Die Genesungsberater nehmen die Beratung eigenverantwortlich und selbständig auf Grundlage §3 Abs.2, 1.c KrPflG vor.

1.3 Gegenstand einer Genesungsplanung und -beratung ist das Erbringen der vereinbarten Beratungsleistung, nicht das Erreichens eines bestimmten körperlichen Erfolges/ Zustandes.

1.4 Der Erfolg jeder Genesungsberatung hängt von der Mitarbeit der zu beratenden Person (im folgenden „Klient“) ab und ist in seinem Erfolg individuell zu beurteilen.

1.5 Der Klient erkennt an, dass die Beratungsleistung ausschließlich seiner Person und seinem individuellen Genesungsberatungsbedarf entspricht. Die Beratung erfolgt ausschließlich bezogen auf den bei der Buchung angegebenen operativen Eingriff.

1.6 Die weitere Nutzung/ Verwendung der gegebenen Ratschläge und Hinweise gegenüber Dritten ist ausdrücklich untersagt. Die gegebenen Ratschläge und Hinweise können nicht einen Allgemeingültigkeitsanspruch haben.

1.7 Die vermittelten Ratschläge und Informationen stellen keine medizinische Dienstleistung im Sinne einer ärztlichen Tätigkeit dar und ersetzen nicht eine medizinische Diagnose, Beratung und Behandlung durch einen Arzt.

§2- Buchungsablauf

2.1 Mit der Buchung gibt der Klient ein verbindliches Angebot, einen Vertrag mit reconva eingehen zu wollen, ab.

2.2 Nach der Buchung erfolgt eine automatisierte Buchungsbestätigung.

2.3 Die angegebenen Daten werden in den internen Bereich ausschließlich für die Berater einsehbar dargestellt, damit sich die Berater nach eigener Qualifikation und Kenntnis für die Betreuung eines Klienten nennen können.

2.4 Nach der Auswahl des Klienten durch einen Berater erhält der Klient eine Bestätigungsmail, in der ihm der Genesungsberater persönlich vorgestellt wird. Ebenso enthält diese mail einen link zum Zahlungsmodul auf reconva.de.

2.5 Mit der Bestätigungsmail gehen dem Vertragspartner explizit die AGB, die Datenschutzrichtlinien, die Widerrufsbelehrung und das Formular „Verzicht auf Widerruf“ zu.

§3- Zustandekommen des Vertrages/ Beginn Genesungsberatung

3.1 Der Klient bucht über reconva.de eine Genesungsplanung oder eine Genesungsberatung. Der Vertrag kommt mit Nennung des Genesungsberaters in der Bestätigungsmail zustande.

3.2 Ein Anspruch auf eine Genesungsberatung besteht nicht. reconva behält sich aus Gründen der Qualitätssicherung vor, das Angebot des Klienten nicht anzunehmen, wenn kein geeigneter Berater zugeordnet werden kann.

3.3 Die Genesungsberatung beginnt mit dem ersten Einloggen im geschützten Forenbereich.

3.4 Die Beratung wird tagesgenau abgerechnet.

§4- Preise/ Zahlungsbedingungen

4.1 Die angegebenen Preise sind Endpreise in Euro (inkl der jeweils gültigen Mehrwertsteuer)

4.2 Die Beratungskosten sind sofort, d.h. bei Bestätigung der Beratungsbuchung fällig, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist.

4.3. Der Klient kann die Kosten der Bestellung nach seiner Wahl per paydirekt begleichen oder über barzahlen.de einen Zahlschein für eine Barzahlung in teilnehmenden Unternehmen erhalten. Das Zahlungsmittel paydirekt wird sofort belastet.

4.4 Der Beratungsraum wird erst nach Eingang der Zahlung freigeschaltet.

4.5 Verlängerungen einer laufenden Beratung werden gehandhabt wie Neubuchungen.

§5- Haftung

5.1 Ansprüche gegen reconva auf Schadenersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind lediglich statthaft, wenn reconva Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachzuweisen ist.

§6- Schlussbestimmungen

6.1 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

§7- Anwendbares Recht, Gerichtsstand

7.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(Stand 18.06.2018)


Die folgenden hinterlegten Links führen Sie zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzhinweisen, sowie zum öffentlichen Verfahrensverzeichnis, den Widerrufsbedingungen und zum Widerrufsformular.